Vita
Kilian Sprau - Musikwissenschaftler und Pianist
Kilian Sprau

Der Pianist und Musiktheoretiker Kilian Sprau wurde 1978 in München geboren. Bereits während seiner Schulzeit entdeckte er seine Liebe zum kammermusikalischen Musizieren, v.a. zum Kunstlied, und fasste den Entschluss, Musiker zu werden. 1998 nahm er sein Studium an der Münchner Hochschule für Musik und Theater auf, wo er Klavier (bei Martina Bauer und Michael Schäfer) sowie Musiktheorie und Schulmusik studierte. Parallel sammelte er Erfahrungen in den Liedklassen von Fritz Schwinghammer, Rudi Spring und Helmut Deutsch. 2005–2007 studierte er am Mozarteum Salzburg Klavier bei George Kern. Meisterkurse in Solo- und Liedklavierspiel bei Karl-Hermann Mrongovius, Karl-Heinz Kämmerling und Christoph Prégardien ergänzten seine Ausbildung. 1999–2009 war Kilian Sprau Stipendiat des Vereins Yehudi Menuhin live music now München. Er ist Preisträger des Internationalen Wiener Pianistenwettbewerbs 2007. Im September 2008 erwarb er beim Internationalen Brahms-Wettbewerb Pörtschach den Sonderpreis für die beste Liedbegleitung.

Kilian Sprau unterhält eine rege Konzerttätigkeit mit verschiedenen Sängern. Sein besonderes Interesse gilt der Erarbeitung von Konzept-Programmen wie der „musikalischen Lesung“ Leidenschaft und Knillitäten, die er seit den Schumann-Jahren 2006 und 2010 an vielen Spielstätten (u.a. Schaubühne Salzburg) mit dem Schauspieler Sven Kaschte realisierte. In den Jahren 2014 und 2015 begleitete er als offizieller Korrepetitor des Deutschen Mozartfests Augsburg Meisterkurse bei KS Brigitte Fassbaender und Sabine Meyer. Er ist Pianist der deutschlandweit einzigartigen Impro-Oper LaTriviata (München). Mehrere CD-Einspielungen, darunter das 2014 erschienene Lied-Konzeptalbum "Sehnsucht - Auf der Nachtseite des Biedermeier" (gemeinsam mit dem Bariton Wolfgang Wirsching), dokumentieren seine künstlerische Tätigkeit.

Kilian Sprau ist Autor mehrerer Publikationen zum Thema Kunstlied; u.a. ist er Co-Autor der 2008 erschienenen Neufassung von Reclams Liedführer. Im Jahr 2016 wird im Münchner Allitera-Verlag seine Dissertation über Zusammenhänge zwischen Kunstlied und Künstlerrolle in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts erscheinen. Kilian Sprau unterrichtet Musiktheorie und Musikvermittlung an der Universität Augsburg und am Institut für Gesang und Theater der Münchner Musikhochschule.

Pianist and music theorist Kilian Sprau was born in 1978 in Munich. At school already he fell in love with chamber music, especially the German Lied repertoire, and decided to become a musician. In 1998 he entered the Munich Hochschule für Musik und Theater where he studied piano (with Martina Bauer and Michael Schäfer), music theory and school music. From the very beginning he also attended the Lied classes, where he studied with Fritz Schwinghammer, Rudi Spring and Helmut Deutsch. From 2005 to 2007 he was studying piano with George Kern at the Mozarteum University in Salzburg. Additionally, he attended masterclasses with Karl-Hermann Mrongovius, Karl-Heinz Kämmerling and Christoph Prégardien. From 1999 to 2009 he was a fellow of Yehudi Menuhin live music now München. In March 2007 he was awarded the Third Prize in the Internationale Wiener Pianistenwettbewerb. In September 2008 he won the Special Award Beste Liedbegleitung at the Internationaler Brahms-Wettbewerb Pörtschach.

Kilian Sprau is working with a great variety of singers. He has a special interest in realizing concept programmes as a pianist and moderator. So in 2006, together with actor Sven Kaschte (Vienna), he created the ‘musical lecture’ Leidenschaft und Knillitäten, combining letters and diary entries of Robert Schumann with the composer’s original piano music – a programme that, since then, has been performed many times, a.o. at the Schaubühne Salzburg. Several recordings have been released on CD, among them the Lied concept album "Sehnsucht - Auf der Nachtseite des Biedermeier" (together with baritone Wolfgang Wirsching), published in 2014. In 2014 und 2015, Kilian Sprau was the official accompanist at the Deutsches Mozartfest Augsburg, where he played for the masterclasses of KS Brigitte Fassbaender and Sabine Meyer. He is pianist of the unique ‘improvised opera’ ensemble LaTriviata (München).

Kilian Sprau is author of several publications about the German Lied; a.o. he is co-author of Reclams Liedführer that was published in 2008 in a new edition. In 2016 his dissertation on interrelations between Lied composition and the artist’s social role in the 1st half of the 19th century will be published at Allitera Verlag (München). Kilian Sprau is teaching music theory and ‘Musikvermittlung’ at the Leopold-Mozart-Zentrum of the Augsburg University and at the Munich Hochschule für Musik und Theater.

Zurück zum Konzert

Kontakt
Orangerie-Konzerte Schloss Unternzenn
Veranstalter
Christoph von Weitzel
Opernsänger
Unternzenn 13
91619 Obernzenn
T: 09844 / 9782392
M: 0172 / 6621002
E: post@christoph-von-weitzel.de
www.christoph-von-weitzel.de